Kliniken & Fachärzte

24 Kliniken und Fachärzte Ein modernes Gesundheitsunternehmen Räumliche und fachliche Erweiterung an der PhysioKlinik im Aitrachtal Als modernes Gesundheitsunterneh- men bietet die PhysioKlinik im Ai- trachtal neben Rehaleistungen und An- schlussheilbehandlungen auch Physio- therapie auf Rezept und ein umfangrei- ches Präventionsprogramm. Nach ärzt- licher Absprache können zudem ergän- zende Gesundheitsangebote, wie Aku- punktur, Osteopathie, Lymphdrainage und eine Vielzahl von verwöhnenden Massagen gebucht werden. Die Klinik, die seit 1996 in Mengkofen existiert, hat sich in den über zwanzig Jahren einen überregionalen Namen als Gesundheitsunternehmen erarbeiten können. Als ambulante und stationäre traumatologisch- und orthopädische Re- habilitationsklinik mit derzeit 43 Ein- zelbetten zählt die Klinik in ihrem Fach- gebiet zu den Experten in der Region. Derzeit baut die PhysioKlinik im Ai- trachtal ihr Angebot räumlich als auch fachlich aus. Dazu wird die PhysioKlinik im Aitrachtal ein modernes und barrie- refreies Bettenhaus an den bestehenden Gebäudekomplex errichten und somit 37 weitere Einzelbetten anbieten können. Zudem integrieren sich im Erdgeschoss des Neubaus ein großzügig geplanter Ärztebereich sowie ein eigens für Re- zeptpatienten geschaffenes PhysioCen- tigkeit wurde Dr. med. Wollner zuneh- mend bewusst, dass eine reine „Repara- tur“ von Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall häufig zu spät im Krankheitsprozess einsetzt und sich durch eine frühzeitige Ände- rung des Lebensstils, eine gezielte Bera- tung, Untersuchung und eventuell indi- viduell auf den Patienten zugeschnitte- ne Medikation mehr als 80 Prozent der Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sowie auch viele Fälle von Demenz und Krebserkrankungen vermeiden lassen. Moderne Diagnosetechnik Neben der Diagnostik und der Behand- lung bereits erkrankter Patienten liegt daher ein besonderer Tätigkeitsschwer- punkt in der Prävention von Herz-Kreis- lauferkrankungen. Neben einem High- End-Ultraschallgerät der neuesten Ge- neration stehen auch weitere Geräte wie Bestimmung des biologischen Gefäßal- ters, Körperfettwaage, EKG, Belastungs- EKG, Spiroergometrie, Langzeitblut- druckmessung, Laktat- und Leistungsdi- agnostik sowie Langzeit-EKG ein- schließlich der Bestimmung der chroni- schen Stressbelastung, Schlaf-Apnoe- Screening zur Verfügung. i Weitere Informationen: PhysioKlinik im Aitrachtal E-Mail: info@physioklinik.de www.physioklinik.de ter. Fachlich erweitert sich die Physio- Klinik im Aitrachtal nicht nur im Bereich Orthopädie, Traumatolgie und Neurolo- gie, sondern wird zukünftig auch im Be- reich Kardiologie tätig sein. Fachlich wird dies Dr. med. Herbert Wollner über- nehmen. Als Internist mit jahrelanger klinischer Erfahrung betreibt Dr. Wollner ab September 2019 eine privatärztlich internistische-kardiologische Praxis. Nach dem Medizinstudium in Bochum, Regensburg und Würzburg absolvierte Dr. med. Wollner eine breit gefächerte Ausbildung zum Internisten und Kardio- logen im Klinikum Amberg – Lehrkran- kenhaus der Universitäten Erlangen- Nürnberg und Regensburg – sowie im Klinikum Nürnberg. Änderung des Lebensstils In der Funktion des Leitenden Oberarz- tes der Inneren Abteilung des Stadt- krankenhauses Pegnitz über einen Zeit- raum von elf Jahren sowie zuletzt als Chefarzt der Inneren beziehungsweise der kardiologischen Abteilung der Klinik Mallersdorf über mehr als 14 Jahre konnte Dr. med. Wollner ausgiebige kli- nische Erfahrungen im Gesamtgebiet der Inneren Medizin, im Fachgebiet der Kar- diologie, insbesondere in der Ultra- schalldiagnostik des Herzens und der Gefäße erwerben und sich viele weitere Untersuchungstechniken aneignen. In den vielen Jahren dieser klinischen Tä- Dr. med. Herbert Wollner. Foto: PhysioKlinik im Aitrachtal Die PhysioKlinik im Aitrachtal wird um ein modernes und barrierefreies Bettenhaus am bestehenden Gebäudekomplex erweitert. Foto: HiW Fachklinik für Geriatrie Klinik Wartenberg bietet Behandlung für Senioren Bereits seit den 1990er-Jahren ist die Klinik Wartenberg auf die Behandlung (Akutgeriatrie, geriatrische Reha) äl- terer Patienten spezialisiert. Ziel ist immer die möglichst weitgehende Er- haltung der Selbstständigkeit der Pa- tienten im Alltag und somit die Ver- besserung der Lebensqualität und idealerweise Vermeidung der Pflegebe- dürftigkeit. Das Haus verfügt über eine Geriatrisch- Internistische Notaufnahme, in die Pa- tienten mit akuten internistischen Ge- sundheitsstörungen von Hausärzten und Rettungsdiensten eingeliefert werden. Außerdem führte die Klinik 2018 als ers- te Einrichtung in Südbayern die Mobile Geriatrische Reha ein. Unter bestimmten Voraussetzungen wird der Patient in seiner gewohnten Umge- bung (Zuhause, Pflegeheim) therapiert; ein stationärer Aufenthalt ist dabei nicht nötig. Darüber hinaus gibt es auf der Klinik Wartenberg eine Palliativsta- tion. Weil bei diesen Patienten ursächli- che Therapien nicht mehr greifen, ste- hen hier die Behandlung von Sympto- men und die Linderung von Beschwer- den im Vordergrund, um eine möglichst hohe Lebensqualität bis zum Schluss er- halten zu können. Das ambulante Therapieangebot (Phy- siotherapie, Ergotherapie, Sprachthera- pie) der Klinik Wartenberg steht Kassen- patienten mit Heilmittelverordnung (Rezept), Privatpatienten und Selbst- zahlern jeden Alters offen und ermög- licht so eine wohnortnahe therapeuti- sche Versorgung ohne lange Anfahrts- wege. i Mehr Infos unter www.klinik-wartenberg.de Wenn die Haut leidet After-Sun-Creme kann nicht heilen After-Sun-Cremes und ähnliche Pro- dukte können einen Sonnenbrand nicht heilen – auch wenn die Werbung teils anderes verspricht. Die Produkte küh- len strapazierte oder verbrannte Haut aber immerhin, dazu spenden sie Feuchtigkeit. Gegen den Einsatz von After-Sun-Lotion spricht daher in vielen Fällen nichts, rät die Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 7/ 2019). Nur die Erwartungen sollten An- wender nicht zu hoch schrauben. 29 ver- schiedene Cremes, Gels und Sprays ha- ben die Experten unter anderem auf pro- blematische Inhaltsstoffe überprüft. Das Ergebnis war aussagekräftig. 20 Produkte sind ganz oder weitestgehend frei von Mängeln und damit „sehr gut“ oder „gut“. In den anderen Kandidaten fanden die Tester zum Beispiel Duftstoffe, die Aller- gien auslösen können, sogenannte PEG- Derivate, die Haut durchlässiger machen können, oder eventuell krebserregende sogenannte MOAH (Mineralöl-Kohlen- wasserstoffe). Mit „sehr gut“ bewertete Produkte gibt es schon für weniger als einen Euro pro 200 Milliliter. Wer den Kauf trotzdem scheut, kann statt der speziellen After-Sun-Cremes auch regu- läre Körperlotion auf den sonnenver- brannten Hautstellen verwenden. Die sollte allerdings eher leicht sein: Zu reichhaltige Kosmetika wirken eventuell wie ein Hitzespeicher, das kann auf ver- brannter Haut unangenehm sein. Und ein simpler nasser Lappen oder Um- schlag verschafft sonnengeplagter Haut ebenfalls Linderung. -dpa/tmn- Penzkofer Bau GmbH Oleumhütte 23, 94209 Regen Tel. 09921 88 25 0 info@penzkofer-bau.de • großzügige Therapie- & Praxisräume im Herzen des Bayerischen Waldes • Nähe Stadtzentrum Viechtach • gute Verkehrsanbindung • direkter Zugang zur Klinik • 1500 Quadratmeter Nutzfläche • 4 Etagen • flexible Raumaufteilung • Aufzug • Dachterrasse • Stellplätze direkt vorm Gebäude • Eröffnung Frühjahr 2020 [ NEUES GESUNDHEITSZENTRUM: PRAXIS- UND THERAPIERÄUME IN VIECHTACH MIT KLINIK-ANBINDUNG UND BAYERWALD-BLICK ] Jetzt Beratung vereinbaren & Wunschräume mieten Abbildungen innen: Penzkofer-Referenzprojekt FachArz tZen trum Bogen/Fotos: Blizz Regensburg penzkofer-bau.de Kompetenz und Fürsorge für Ihre Gesundheit Notfallversorgung und Intensivmedizin nach modernsten Standards Neu seit Juli 2019! Erfolgreich in Betrieb gegangen: Im Klinikum Dritter Orden wurden in einer zweijährigen Bauphase die Notaufnahme und Intensivstation erweitert und komplett modernisiert. Für die optimale Versorgung erwachsener Akutpatienten stehen dort unter anderem zur Verfügung: • Schockraum mit integrierter CT-Bildgebung • Speziell für die Versorgung von Schwerverletzten geschulte Ärzte- und Pflege-Teams (ATLS ® ) • 15 Intensivbetten und 14 Intermediate-Care-Betten Weitere Informationen zum Leistungsspektrum des Klinikums Dritter Orden finden Sie unter www.dritter-orden.de Klinikum Dritter Orden · Menzinger Str. 44 · 80638 München · Tel 089 1795 - 0

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=