Bayerns Bestes Leseprobe Nr. 03/2022

ANZEIGE Radllust und Wanderspaß Unterwegs in der Kinderstube des Bieres im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm Zentral zwischen den pulsierenden Großstädten München, Augsburg, Nürnberg und Regensburg gelegen, sind die Landschaft, Kultur und Kulinarik im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm geprägt vom »Grünen Gold« der Hallertau – dem Hopfen. Wer hier in den malerischen Hopfengärten zwischen sanften Hügeln, idyllischen Flusstälern und malerischen Dorfkulissen aufwächst, möchte eigentlich nur eines: bleiben. Und für alle Besucher gibt es viel zu entdecken. Bereits seit Jahrhunderten wird hier Hopfen angebaut – das gesamte Jahr über formen die bis zu acht Meter hohen Hopfengärten vielerorts die Landschaftssilhouette. Im Herbst und Winter kahl und stumm, erwachen sie im Frühjahr wieder zum Leben. Von Monat zu Monat kann man den Hopfenreben beim Klettern zuschauen. Die 1 000-jährige Kulturgeschichte dieser einzigartigen Pflanze kann eindrucksvoll im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach entdeckt werden. Den Landkreis aus unterschiedlichen Blickwinkeln erleben Radfahren und Wandern – das passt im Landkreis Pfaffenhofen so gut zusammen, wie Hopfen und Malz. Die Besucher erwartet eine große Auswahl an Wanderstrecken und Themenradwegen, die zu einem abwechslungsreichen Ausflug einladen. Auf den durchgängig ausgeschilderten Routen können die Besonderheiten der Natur, gepaart mit großartigen Aus- und Weitblicken, genossen werden. Überregional bedeutende Fernradwege wie der Donauradweg, die WasserRadlWege Oberbayern oder die malerische Hallertauer Hopfentour führen durch das Anbaugebiet des »Grünen Goldes«. Die Hallertau kann zudem auf den Brauereitouren von ihrer schönsten Seite entdeckt werden. Selbstverständlich sollte ein Abstecher für eine flüssige Kostprobe bei einer der zahlreichen Brauereien unterwegs nicht fehlen. Berühmte Wallfahrtskirchen stehen im Fokus der Kirchen- und Klöster-Runden. Für Wanderer und Spaziergänger sind das Naturschutzgebiet »Nöttinger Viehweide« bei Geisenfeld und der »Feilenforst« von besonderem landschaftlichen Reiz. Auf dem Scheyerer Planetenweg erfährt der Spaziergänger nicht nur allerlei über die Mitglieder der Planetenfamilie, sondern erwandert auch die Größenverhältnisse des Sonnensystems. Rund um Hohenwart können Besucher auf den Kapellenwanderwegen das Paartalschutzgebiet erkunden und gleichzeitig Spannendes über fast schon vergessene Kirchen und Kapellen erfahren. Kelten und Römer entdecken, anschließend sportlich aktiv sein Interessierte an der spannenden Siedlungsgeschichte der Region werden im »kelten römer museum manching« fündig. Urlaubern mit höheren Zielen sei der Waldkletterpark Oberbayern in Jetzendorf mit seinen 14 Parcours und direkt angrenzender Adventuregolf-Anlage ans Herz gelegt. Wenn die Temperaturen steigen, bieten der »Wake & Groove« Wassersportpark auf dem Lorenzisee in der Nähe von Geisenfeld oder die vielfältigen Bade- und Kiesweiher eine willkommene Erfrischung. Weitere Informationen und Prospektmaterial: KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm Spitalstraße 7 85276 Pfaffenhofen Tel. +49 (0) 8441 / 400 74 - 40 info@kus-pfaffenhofen.de www.kus-pfaffenhofen.de Fotos: Richard Scheuerecker (links), Florian Trykowski (rechts) 10 BAYERNS BESTES

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=