Urlaub daheim

54 Deutschland und seine Nachbarn Gold und Fachwerk in Hessens einziger Hansestadt Korbach: ein mittelalterliches Handelszentrum mit Europas ältester Fossilienspalte In Korbach, der einzigen hessischen Hansestadt, liegt das Gold auf dem Boden: Eine glänzende Spur im Pflaster, die Touristen zu Fuß zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt führt. Unter dem Blick zahlreicher Steinfiguren tritt man durchs Portal der gotischen Kilianskirche. Der schiefe Turm der Nikolaikirche neigt sich seit Jahrhunderten gegen den Westwind – wird aber vermutlich trotzdem nie gerade gepustet. Fachwerk überall, kleine Häuschen und prächtige Patrizieranwesen mit aufwendig bemalten Schnitzereien an den Türen. Auf dem Marktplatz steht der Pranger, wo früher Missetäter in Eisen gelegt wurden. Ein steinerner Roland erinnert am 1377 gebauten Rathaus an die Zeit als Hansestadt. Am doppelten Stadtmauerring ragen gut erhaltene Stadttürme auf. Die Tourist-Information bietet von April bis Oktober samstags um 10.30 Uhr und dienstags um 14.30 Uhr eine Stadtführung durch die historische Altstadt an. Tief eintauchen in die Geschichte der Region kann man im Museum Korbach. Dessen gewagte Kombination aus moderner Architektur und historischer Bausubstanz ist preisgekrönt. Im Inneren warten außer der Stadtgeschichte unter anderem Einblicke in den historischen Goldbergbau und Geschichten um den „Korbacher Dackel“. So haben die Einheimischen den Procynosuchus genannt, dessen 250 Millionen Jahre alte Knochen vor den Toren der Stadt gefunden wurden – in der Korbacher Spalte, der ältesten Fossilspalte Europas. Der Steinbruch Korbacher Spalte und der benachbarte GeoFoyer Kalkturm sind ebenfalls für Besucher geöffnet. Hier dreht sich alles um Fossilien, Kalkstein und die Evolutionsgeschichte. Ulrike Kühne Das gläserne Dach des Korbacher Museums verbindet Tradition und Moderne auf ganz spezielle Weise. Foto: epr/Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH Exklusive Wohlfühlmomente im familiengeführten 4-Sterne-Wellnesshotel Eibl-Brunner in der Urlaubsgemeinde Frauenau am Nationalpark Bayerischer Wald erleben. ENTSPANNEN LEICHT GEMACHT Auf mehr als 2500 qm bietet das Hotel alles, was das Herz begehrt, um sich zu entspannen und wohlzufühlen. Egal bei welchemWetter, unsereWasserwelt mit In- und Outdoorpool entlässt jedermann immer wunschlos glücklich. Ob Dampfgrotte, Kräuter-Vital-, Finnische Natursteinsauna oder Schwitzstube– die wohltuende Wärme wirkt MEIN ZWEITES ZUHAUSE. erholsam und entspannend auf Körper, Geist und Seele. Die Rückzugsorte im Salzsteinraum oder die Kuschelkojen sind der perfekte Ort zum Nachspüren und Relaxen. Im Sommer wartet eine einzigartige Gartenlandschaft mit Sonnenterrasse, Körperformliegen, Chill-Out-Area, Lounges und Kuschelinseln. Und wer selbst frisch und schön wie der Morgentau sein will, wendet sich am besten an unseren SILVA SPA. GENUSS Mit einem Power-Frühstück vom vielfältigen Frühstücksbuffet lässt es sich perfekt in den Tag starten. Der herrlicher Nachmittagssnack mit einem warmen Gericht, hausgemachten Kuchen, Suppen, Salaten bietet für süße und auch herzhafte Liebhaber genau das Richtige. Bei dem köstlichen 5-GängeAbendmenü kann jeder Urlaubstag ideal ausgeklungen werden. AKTIV Wandertouren, Seen, Mountainbike-Touren und noch vieles mehr machen den Urlaub zu einem besonderen Erlebnis. Das Hotel bietet in der Sommersaison einen E-Bike-Verleih und EBike-Touren für seine Gäste. Der nur 5-Autominuten entfernte Golfpark Oberzwieselau garantiert für Golfer höchsten Spielgenuss vor einer traumhaften Kulisse im Bayerischen Wald. ****Wellnesshotel Eibl-Brunner Weitere Informationen: Hotel Eibl-Brunner Hauptstraße 18 94258 Frauenau Tel. 09926 / 9510 E-Mail: info@eibl-brunner.de www.eibl-brunner.de i ANZE I GE

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=