Projekt Wohnen: Einrichten, Leben, Wohlfühlen

20 PROJEKT WOHNEN Wertbeständig investieren Modernisieren von Fenstern, Türen und Sonnenschutz Für diejenigen, die eine Immobilie besitzen, gehören die eigenen vier Wände zu den Sicherheiten, die wertbeständig sind und auch bleiben sollen. Daher sind regelmäßige Pflege und gelegentliche Investitionen notwendig. Momentan empfehlen sich letztere auch deshalb, weil eine energetische Sanierung zum Klimaschutz beiträgt und Tageslicht das Wohlempfinden und die Gesundheit verbessert. Wer in den Werterhalt investiert, sollte dazu auch die Förderprogramme nutzen. „Auf dem Sparbuch wird das Vermögen bedingt durch die Inflation und die noch geringe Verzinsung immer weniger wert, da macht es viel mehr Sinn, das Geld in die Wertsteigerung des Hauses anzulegen“, sagt der Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), Frank Lange. „Viel Tageslicht mit hochwertigen, großformatigen Verglasungen und eine automatische Verschattung sind da entscheidende Kriterien.“ Gute Wärme- und Schallisolierung Neben der Wertverbesserung werden auch die Effizienz und der damit verbundene Energieverbrauch des eigenen Hauses verbessert. Schlecht isolierte Bauteile treiben die Energiekosten in die Höhe und drücken den Wert einer Immobilie. „Man sollte möglichst auf dreifach verglaste Fenster bei der Modernisierung setzen“, empfiehlt Lange. „Wichtig ist, auf den U-Wert zu achten. Je geringer dieser ist, desto besser ist das Fenster gedämmt. Staatlich gefördert werden Fenster mit einem U-Wert von maximal 0,95 W/(m²K).“ Neben guten energetischen Werten bieten moderne Fenster auch optimalen Schallschutz, auf den kein Käufer mehr verzichten möchte. Durch einen schalloptimierten Glasaufbau ist mit diesen Fenstern sichergestellt, dass störende Geräusche draußen bleiben. Kunststofffenster lassen sich nach langer Nutzung auch recyceln. Holzfenster und Festverglasung mit Holzfachwerk

RkJQdWJsaXNoZXIy MTYzMjU=